• Kirche_von_Spechtgasse

    Kirche_von_Spechtgasse

  • 14

    14

  • IMG_1919

    IMG_1919

  • volksaltar

    volksaltar

  • ostern

    ostern

  • volksaltar_1

    volksaltar_1

  • IMG_2038

    IMG_2038

  • Kapelle_in_Oed

    Kapelle_in_Oed

  • Altar_HDR

    Altar_HDR

  • IMG_1904

    IMG_1904

  • 10

    10

  • 23

    23

  • 11

    11

  • 21

    21

  • IMG_1994

    IMG_1994

  • 22

    22

  • chor_hdr

    chor_hdr

  • Kirche von Sueden

    Kirche von Sueden

  • IMG_1902

    IMG_1902

  • IMG_1990

    IMG_1990

  • 17

    17

  • marktplatz_kirche_ministranten_300

    marktplatz_kirche_ministranten_300

  • IMG_1986

    IMG_1986

  • IMG_1972

    IMG_1972

  • Kloster_Stein_klein

    Kloster_Stein_klein

  • 02

    02

  • Kanzel_HDR1

    Kanzel_HDR1

  • IMG_2012

    IMG_2012

  • 15

    15

  • 24

    24

  • 01

    01

  • Kirche von Berggasse

    Kirche von Berggasse

  • Kirche von Mozartgasse gross

    Kirche von Mozartgasse gross

  • IMG_1997

    IMG_1997

  • 18

    18

  • 12

    12

  • 28

    28

  • 16

    16

  • 03

    03

  • Innen_1_H_D_R

    Innen_1_H_D_R

  • 13

    13

  • 20

    20

Eduard Riedl

Eduard Riedl

Ostersonntag

Am Ostersonntag wurde die Hl. Messe wiedeer vom Kirchenchor feierlich musikalisch gestaltet.
Die Osterkerze wurde wieder formschön von Hanni Krauskopf gestaltet. Pfarrer Wilhelm Schuh und Kaplan Evaristus, für ihn war es das erste Osterfest hier in Österreich.
 
 Am Sonntag nach der Hl. Messe hat Pfarrer Schuh die Kinder in den Pfarrhof eingeladen. Dort hat der Osterhase bunte Ostereier und Schokohasen für die Kinder im Gras versteckt. Da wurde eifrig gesucht und gefunden.
 
 Foto Emmausgang:  Ein besonderes Lob und Anerkennung gab es für die Ministranten und der  Pfarrjugend  von Pfarrer Wilhelm Schuh am Ostersonntag beim Gottesdienst. Mit dabei waren auch Jugendliche der Bruderhof Gemeinschaft, ein Firmling insgesamt 21 Personen. Organisiert hat die Osterwanderung Magdalena Kraml 
Die Gruppe traf sich am Ostersonntag um 5 Uhr Früh zum Emmausgang auf dem Kohlreitberg und dort den Sonnenaufgang beim Millenniumskreuz zu erleben.
Für die Ministranten eine besondere Herausforderung, sie gingen am Vortag zwei Mal ratschen, haben in der Osternacht, die bis 23 Uhr dauerte, ministriert, waren um 5 Uhr bereit zur Osterwanderung. Pünktlich um 9 Uhr waren sie wieder beim Ostergottesdienst in der Kirche zum Ministrieren. Dafür gab es auch viel Applaus von den Kirchenbesuchern.  

Karsamstag

Die Feier der Osternacht begann beim Kriegerdenkmal mit der Feuerweihe und dem Entzünden der Osterkerze. Anschließend zogen die Gläubigen in die dunkle Kirche. Das Hl. Grab wurde wieder schön geschmückt. 

Die Ministranten Buben und Mädchen gingen im Pfarrgebiet von Maria Anzbach mit ihren klapperten Ratschen von Haus zu Haus und beteten den sogenannten Englischen Gruß: “Wir ratschen, wir ratschen den Englischen Gruß, den jeder katholische Christ beten muss..... Mit ihren sechs Jahren war Kira Hoffmann die jüngste Ratscherin, vorne r. stehend.

In Unter-Oberndorf ging eine andere Gruppe. Musikalisch wurde die Feier vom Kirchenchor, nach der Pandemie wieder in voller Besetzung, unter der Leitung vom Chordirektor Mag. Erich Schwab gestaltet. Der Kirchenchor gestaltete auch am Ostersonntag wieder mit der Schubertmesse, vierstimmig gesungen, den Festgottesdienst, begleitet von Instrumenten. Zum Schluss  folgte die Speisensegnung der mitgebrachten Speisen. Unser Herr Pfarrer Wilhelm Schuh lud mit den frohen Osterwünschen zur anschließenden Agape vor der Kirche .  

 

Palmsonntag

Die Osterwoche begann am Palmsonntag, nach der Corona bedingten Pause, haben viele Gläubige daran teilgenommen. Es begann mit der Palmweihe beim Kriegerdenkmal. Die Palmzeweige wurden an die Teilnehmer verteilt. Anschließend zogen die Besucher mit den Palmzweigen in die Kirche. Dort wurde die Hl. Messe mit dem Verlesen der Leidensgeschichte gefeiert.  

Kreuzwegandacht Kloster Stein

Die Mitglieder der Bruderhofgemeinschaft vom Kloster Stein und unsere Pfarre haben am Palmsonntag um 14.30 Uhr zur gemeinsamen Kreuzwegandacht im Kloster Stein eingeladen. Es sind auch Ordenschweschwestern gekommen, die hier gelebt haben. Die Bruderhofgemeinschaft hat den Weg schön vorbereitet mit den passenden Texten aufgestellt. Es war ein berührender Kreuzweg mit Texten zum Krieg in der Ukraine.

 

Erstkommunion Kinder vorstellen

Am Sonntag beim Gottesdienst haben sich acht Buben und Mädchen, die am 15. Mai zur Erstkommunion gehen, der Pfarrgemeinde vorgestellt. Insgesamt sind es 10, zwei waren verhindert, die werden in 2 Wochen vorgestellt. Zwei Tischmütter, Mimi Anderer und Mary Hütter-Schwand und die Religionslehrerin Sabine Müller-Melchior, werden die Kinder auf diesen Tag vorbereiten. Pfarrer Wilhelm Schuh dankte den Tischmüttern für die gute Vorbereitung. 

Sternsinger

Die vier tüchtigen Sternsinger Buben, brachten bei starken Windböen den Segen, auf über 100 Stufen, bis auf den höchsten Punkt von Maria Anzbach, auf die Buchbergwarte. Der Buchberg ist der höchste Berg mit 449m und die Buchbergwarte 23m. Anschließend gab es bei Andrea Fasser eine heiße Gemüsesuppe zum Aufwärmen, die schmeckte den Sternsingern. 
Foto 1: Zeigt die Sternsinger vor der Buchbergwarte mit dem Segen auf der Türe.
v.l. vorne Maxi Weiss,hinten stehend v.l. Benedikt Burko, Julian Ladler und Frederik Hammerl.

Sternsinger Dreikönigs Aktion

23 Buben Mädchen waren vier Tage mit ihren Begleitern und Begleiterinnen in unserem Pfarrgebiet vier Tage unterwegs. Am ersten Tag waren sie im Radio NÖ zu hören. Fabian Fessler machte eine Reportage mit unseren Sterningern. Martina Crepaz hatte wieder die Gesamtorganisation. Wegen der Pandemie eine beondere Herausforderung. Das Rekorergebnis vom Vorjahr wurde mit Stand 05.01. noch übertroffen. Es wurden 9.329,40 Euro von den Sternsingern an Spenden gesammelt. Dafür dankte und Herr Pfarrer den Buben und Mädchen für ihren Einsatz, manche gingen vier Tage. Sie besuchten auch die Bewohner vom Heim St. Louise von aussen, die sich beonders über den Besuch der Könige freuten. Seinen Dank sprach er bei der Festmesse am 06.01. auch an Martina Crepaz und ihr Team aus.  Nach dem Fest Gottesdienst gab es für die Sternsinger einen Schlüsselanhänger als kleines Geschenk.

Nikolausfeier

Dieses Jahr fiel die Nikolausfeier in der Kirche einfacher aus. Es kamen aber doch viele Kinder mit ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern. Unser Herr Pfarrer begrüßte den Nikolaus nach dem feierlichen Einzug. Der Nikolaus begrüßte die Kinder und erzählte die Geschichte vom Bischof Nikolaus. Nach einem Lied und einem Gebet, gab unser Herr Pfarrer den Segen. Anschließend verteilte der Nikolaus Schokonikoläuse und einen Apfel an die Kinder. Heuer gab es keine Fotos im Pfarrstadel mit dem Nikolaus.

Ministrantenaufnahme

Am ersten Adventsonntag wurden in unserer Pfarre drei MinistrantenInnen feirerlich aufgenommen. Eine Woche vorher wurde bereits Maxima Schwand aufgenommen.

Unser Herr Pfarrer hat sie mit Handschlag aufgenommen. Er dankte auch den Eltern für ihre Unterstützung. Am Christkönigsonntag, wo normaler Weise die Minis aufgenommen werden, wurden auch den Spitzenreitern mit den meisten Diensten gedankt. 

Es waren dies wieder Sebastian Hackl mit 174 Diensten,  gefolgt von Samuel Schwand mit 115 Dienste, gefolgt von Sophie Mayer mit 69 Diensten .

 Maxima Schwand freut sich, sie wurde bereits vergangenen Sonntag aufgenommen,  Johanna Jäger, Pfarrer Wilhelm Schuh, Charlotte Strigel und Kilian Hofmann.

Erntedankfest

Bei herrlichem Herbstwetter wurde am Sonntag im Pfarrhof unser Erntedankfest würdig gefeiert. Viele Gläubige sind gekommen um für die gute Ernte zu danken. Musiklisch gestaltet wurde die Festmesse vom Kirchenchor unter der Leitung von Mag. Erich Schwab und den Anzbacher Tanzgeiger. Die Kinder der Volksschule haben ihre Bitten vorgetragen, die sie im Religionsunterricht aufgeschrieben haben. Unser Herr Pfarrer dankte allen, die dazu beigetragen haben, dass so ein schönes Dankesfest wurde. Für das Binden der Erntekrone, den mitgebrachten Erntegaben, für die musikalische Gestaltung dem Kirchenchor und den Tanzgeigern. Nach dem Segen wurde das gesegnete Brot und Äpfel verteilt.  

Seite 1 von 21

Pfarre Maria Anzbach
Marktplatz 23
A-3034  Maria Anzbach
Tel. 02772 / 52496
Mobil: 0676 / 82 66 33 233
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gottesdienste:
Sonn- und Feiertag  9:00 Uhr
Rosenkranz  8:20 Uhr

Wochentag: Montag, Mittwoch, Freitag 8:00 Uhr
Dienstag 9:00 Uhr Hl. Messe in Eichgraben
Donnerstag, Samstag 19:00 Uhr (bzw. Winterzeit 18:00 Uhr)

Beichtgelegenheit vor der hl. Messe

Copyright © 2022 Pfarre Maria Anzbach. Alle Rechte vorbehalten.

Aktuell sind 679 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Anfang